Tabanlioglu Architects und Nurus bei "House in Motion", Mailand

 

House in Motion wurde vom 16. bis 28. April an drei verschiedenen Orten von Interni organisiert. In diesem Jahr feiert Interni 20 Jahre Messe-Events, die während des FuoriSalone organisiert wurden.

Das Thema House in Motion fokussiert das häusliche Umfeld und seine Interaktionen mit neuen Lebensstilen und Designreflexionen und untersucht zwei repräsentative Bereiche der Entwicklung der heutigen Gesellschaft: Wohnen und Mobilität.

An der Universität Mailand beantworten wir die Frage "Woher kommen wir?" durch die Figur eines abstrakten Hauses mit imaginären Wänden, entworfen von Tabanlioglu Architects, installiert von uns. Ein Würfel mit einer Seitenlänge von 5 Metern, eine Plattform, die von schlanken Metallstäben begrenzt wird, die von allen Seiten getrennt sind und die mit Tiefenwirkung, optischen Täuschungen und dem Gefühl von Grenzen spielen, um zu zeigen, dass niemand physisch an seinem Ursprungsort bleibt. Stattdessen wird ein anderer Ort als „Zuhause“ akzeptiert, sich schrittweise in die äußere Umgebung wagt. Denn trotz der verschiedenen Vorstellungen von dem, was ein Zuhause ausmacht, sagt der Psychoanalytiker D.W. Winnicott: „Heimat ist, wo wir anfangen.“

Bitte richten Sie Ihr Gerät horizontal aus.